Dressing Paprika-Sauce für Salat  vegan und roh

Dressing Paprika-Sauce für Salat vegan und roh

Für alle die ein leckeres cremiges Dressing für ihren „grünen“ Salat suchen, aber nicht auf Milch, Quark, Sahne, Schmand und co zurückgreifen wollen, finden hier ein raffiniertes Rezept. Probiert es einfach aus. Auch Nicht-Veganern schmeckt dieses Dressing.

Vollgepackt mit guten Nährstoffen kann man hier ohne Reue zugreifen.Salatdressing1

Mungobohnensprossen sind richtige kleine Kraftpakete mit extrem hohem Nährwert, die einen wertvollen Beitrag zur gesunden, natürlichen und bewussten Ernährung leisten.

Während des Keimvorgangs findet ein Umbauprozess statt, der den Nährwert in hohem Maße steigert und eine einzigartige Kombination an Nährstoffen hervorbringt, die in dieser Form während des weiteren Wachstumsprozesses einer Pflanze nie mehr erreicht wird. Der Gehalt an Vitamin C, B1, B2, E, Niacin und Folsäure und an Eiweißen steigt stark an, die komplexen Kohlenhydrate der Hülsenfrüchte werden aufgespalten und so für den menschlichen Körper leichter verdaulich gemacht.

Zu ihren wertvollen Inhaltsstoffen zählen neben den wichtigsten Vitaminen die Mineralstoffe Eisen, Fluor, Kalzium, Kalium, Kupfer, Magnesium, Mangan, Natrium und Zink.

Außerdem sind Mungobohnensprossen reich an Antioxidantien und sekundären Pflanzenstoffen, die einen nachgewiesenen positiven Effekt auf die menschliche Gesundheit haben.

Fühl Dich gut, mit dem was Du isst, denn… Du bist was Du isst.

enjoyfuture.de

Warum Sonnenblumenkerne?

  • reich an Vitamine B1, B2 und B6 sowie an Vitamin A
  • enthalten viel Magnesium, Kalzium und Karotin
  • günstiges Verhältnis der Nährstoffe: Weniger Kohlenhydrate, mehr Eiweiße und gesunde Fette

Warum Mungobohnenkeime?

  • hoher Eiweißanteil
  • reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen
  • Mungobohnen gelten als cholesterinsenkend

Warum Zitrone?

  • seit über 1000 Jahren kultiviert
  • reich an Vitamin C und Antioxidantien
  • basisch

Warum Sesamöl?

  • enthält zu etwa 44 % mehrfach ungesättigte Linolsäure
  • enthält Vitamin A und E
  • enthält natürliche Antioxidantien (verleiht auch natürliche Haltbarkeit des Öls)

Warum Tomaten?

  • reich an Vitaminen, z.B. B1, B 6, C und E und Mineralien, z.B. Kalium
  • reich an Lycopin: ein Antioxidant, welches auch für die rote Farbe der Tomate verantwortlich ist
  • besonders kalorienarm

Warum Knoblauch?

  • Schwefelverbindung Allicin schützt vor freien Radikalen und wirkt antibakteriell
  • unterstützt die Leber in ihrer Entgiftungsfunktion
  • unterstützt eine gesunde Darmflora

Warum Tamari?

  • ursprüngliche Sojasoße ohne Gluten
  • unterstreicht den natürlichen Geschmack der Zutaten und ist ein Ersatz für Salz
  • bestehen aus Aminosäuren, mehrfach ungesättigte Fettsäuren und langsamen Kohlehydraten (der Blutzuckerspiegel steigt nur sehr langsam an)

Tipp 1

Anstatt Zitrone kannst Du auch Limette verwenden. Dann bekommt das Dressing eine würzigere und intensivere Zitrusfruchtnote.

Tipp 2

Ganz nach Geschmack kannst Du noch andere Kräuter hinzufügen.

Tipp 3

Durch die rote Paprika erhält das Dressing seine Farbe. Du kannst sehr schön mit den Farben spielen, indem Du eine grüne oder gelbe Paprika verwendest. Dann noch einmal mit den Gewürzen und dem Agavendicksaft abschmecken.

Tipp 4

Natürlich kannst Du auch ein Süßstoff Deiner Wahl verwenden. Sehr gut passt auch Honig oder Ahornsirup.

  • Low Carb
  • 100% Raw
  • kein raffinierter Zucker
  • Eifrei
  • Nussfrei
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei
  • Vegetarisch
  • Vegan

Nährwerttabelle

Lebensmittel Menge
in g/ml
Kalorien
in kcal/KJ
Eiweiß
in g
Fett
in g
Kohlen-
hydrate g
Ballast-
stoffe g
Tamari 10 ml 8,2 / 34,6 1,3 0,02 0,5 0,0
Agavendicksaft 15 ml 67 / 280 0,1 0,1 16,3 0,1
Paprika rot 150 g 50 / 207 1,5 0,3 9,3 2,1
Sonnenblumenkerne 50 g 278 / 1.167 10 24 6 3
Mungobohnen 25 g 68 / 285 5,8 0,3 10,3 3,75
Sesamöl 50 ml 425 / 1779 0 92 0 0
Summen: 300 g/ml 896,2 / 3752,6 18,7 116,72 42,4 8,95

 

Dressing: Paprika-Sauce für Salat (vegan und roh)

Zutaten für ca. ½ Liter

1-2 EL Zitronensaft

1-2 TL Agavendicksaft

50ml Sesamöl

2 EL Tamari

1 rote Paprika

1 Knoblauchzehe

1cm Ingwerwurzel

Pfeffer nach Belieben

50g gekeimte Sonnenblumenkerne

25g gekeimte Mungobohnen

etwas Wasser nach Bedarf

 

Zubereitung:

In einen leistungsstarken Mixer die Zutaten in angegebener Reihenfolge bis auf die Sonnenblumenkerne und Mungobohnen einfüllen und mixen. Anschließend die restlichen Zutaten zufügen und zu einer cremigen Masse mit dem Mixer verarbeiten.

Bei Bedarf und je nachdem wie dünnflüssig das Dressing werden soll, noch etwas Wasser hinzufügen und zum Schluss noch einmal mit den Gewürzen abschmecken.

Im Kühlschrank ist das Dressing ein paar Tage haltbar. Falls sich etwas Flüssigkeit absetzt, noch einmal durchrühren.

Guten Appetit

Vielleicht interessiert Dich auch

No Comments

Post a Comment